Server-Umsatz in Südkorea sinkt deutlich

Montag, 27. Juni 2005 11:31

SÜDKOREA - Der Verkauf von Computer-Servern in Südkorea ist im ersten Quartal des Jahres 2005 erheblich gesunken. Grund dafür sei vor allem die geringe Bereitschaft der Kunden, Investitionen zu tätigen. Dies ging aus einer Pressemitteilung am heutigen Montag hervor.

Insgesamt haben die in Südkorea ansässigen Serverhersteller im ersten Quartal diesen Jahres mit einem Umsatzrückgang von 18,6 Prozent, verglichen mit dem Vorjahresvergleichszeitraum, zu kämpfen und konnten in diesem Zeitraum lediglich noch Umsätze in Höhe von 265 Mio. US-Dollar generieren. Dies berichtete die Koreanische Abteilung des Technologie Research Unternehmens International Data Corp.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...