Sendo verklagt Microsoft

Freitag, 27. Dezember 2002 17:51
Microsoft Logo (2014)

Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT; WKN: 870747): Der kleine englische Gerätehersteller Sendo hat Microsoft verklagt. Sendo wirft Microsoft Patentrechtsverletzungen und Geheimnisverrat vor.

Sendo hatte in Zusammenarbeit mit Microsoft ein Endgerät entwickelt, dass Microsofts Smarrtphone 2002 Mobilfunksoftware als Betriebssystem einsetzte. Microsoft hatte sich zu Beginn der Zusammenarbeit mit 10 Mio. Dollar an Sendo beteiligt. Der Redmonder Softwareriese soll die Forschungsergebnisse und Entwicklungsergebnisse von Sendo direkt an konkurrierende Gerätehersteller in Taiwan gegeben haben. Microsoft kündigte ein weiteres Gerät an, das SPV von HTC, einer Tochter von Formosa Plastics. Microsoft lobte das SPV als erstes Gerät mit Smartphone 2002, und dass obwohl das SPV erst nach Sendos eigenem Smartphone den Weg an die Öffentlichkeit ging. Sendo brach die Beziehungen zu Microsoft ab und stellte die Produktion des Smartphones Z100 umgehend ein. In einer Presserklärung kündigte Sendo an, nur noch Symbian als Betriebssystem für Mobilfunkgeräte einzusetzten.

Meldung gespeichert unter: Mini-Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...