Seiko Epson stoppt Rear Projection TV

Donnerstag, 6. Dezember 2007 11:14

TOKYO - Die Seiko Epson Corp. (WKN: 471496) stellt laut Presseberichten die Produktion und den Verkauf von Rear-Projection Fernsehern (Rück-Projektion) ein. Das Unternehmen hatte erst 2004 mit dem Verkauf solcher Geräte begonnen.

Sony wurde durch massiv gesunkene Absätze von Rear-Projection Geräten zu diesem Schritt bewogen. Die Nachfrage nach solchen Geräten hatte in den vergangenen Jahren stark nachgelassen, nachdem Bildschirme mit LCD- und Plasmatechnologie zunehmend preiswerter geworden sind. Zuletzt hatte Seiko Epson für das Jahr 2007 den Verkauf von nur noch 11.000 Einheiten geplant. Es ist fraglich, ob selbst diese geringe Stückzahl erreicht worden ist. Seiko Epson nahm zu dieser Frage keine Stellung.

Meldung gespeichert unter: Seiko Epson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...