Sega will Spiele selbst vermarkten

Donnerstag, 5. Dezember 2002 10:16

Sega Corp. (WKN: 878521<SEG.FSE>): Der japanische Videospiele-Hersteller Sega plant, seine Spiele in Europa selbst zu vermarkten. Anfangen will das Unternehmen damit in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Sega erhofft sich von diesem Schritt Einsparungen beim Marketing und mehr Kontrolle über seine Produkte.

Aktuell sind die Unternehmen Sony Computer Entertainment Inc., eine Sony-Tochter, und Infogrames Entertainment SA, Europas größter Videospiele-Hersteller, für die Vermarktung der Sega-Videospiele in Europa zuständig. Diese wollen für ihre Tätigkeit natürlich auch bezahlt werden. Vermarktet Sega die eigenen Spiele also selbst, sind Kosten-Einsparungen möglich.

Des Weiteren will Sega auch mehr Kontrolle über seine Produkte erlangen. Vermarktet Sega seine Spiele selbst, so kann Sega auch selbst bestimmen, in welcher Form dies geschehen soll und welche Spiele verstärkt beworben werden sollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...