Sega schreibt wieder schwarze Zahlen

Dienstag, 20. Mai 2003 10:28

Sega Corp. (WKN: 878521<SEG.FSE>): Der japanische Spieleentwickler und ehemalige Konsolenhersteller Sega ist wieder in die Gewinnzone zurück gekehrt. Sega gab die Zahlen für das Fiskaljahr 2003 nach Handelsende an der Tokioter Börse bekannt.

Sega meldete einen Nettogewinn in Höhe von 3,054 Mrd. Yen, gegenüber einem Nettoverlust von 17,83 Mrd. Yen im Fiskaljahr 2002. Der Umsatz fiel etwas leichter aus und ging von 206,33 Mrd. Yen im Fiskaljahr 2002 auf 197,2 Mrd. Yen zurück. Der operative Gewinn schrumpfte von 14,2 Mrd. Yen auf 9,29 Mrd. Yen. Der Umsatz mit Konsolenspielen fiel 21,8 Prozent geringer aus als im entsprechenden Zeitraum des letzten Fiskaljahres.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...