Sega: Neue Mobilfunk-Kooperation mit J-Telecom

Dienstag, 17. April 2001 13:29

Sega Corp. (TSE: 7964, WKN: 878521 <SEG.FSE>): Sega und drei Tochterunternehmen von Japan Telecom Co. die im Mobilfunksektor tätig sind, haben einen neue Kooperation beschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung einer neuen Technologie. Mit dieser sollen J-Phone Mobilfunkkunden in der Lage sein, auf ihren Mobilfunkgeräten Spiele zu spielen. Die Zusammenarbeit soll im Juni 2001 starten. Die Spiele sollen auf der Plattform Java programmiert sein. Java wurde als Programmiersprache gewählt da die J-Phone Mobilfunkgeräte zu dieser Sprache kompatibel sind. J-Phone hat 10 Mio. aktive Nutzer.

Für Sega ist die Zusammenarbeit mit den Mobilfunkanbietern ein weiterer Schritt um seine Gewinnquellen zu erweitern. Das Unternehmen fokussiert sich nach dem erfolgten Produktionsstop der Spielkonsole Dreamcast zunehmend auf Spielentwicklungen. Die Produktion der Dreamcast Konsole, die zu den innovativsten Konsolen auf dem Markt zählt, wurde im letzten Monat eingestellt. Japan Telecom ist der zweite Mobilfunkanbieter der Java-kompatible Geräte auf den Markt gebracht hat.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...