secunet Security Networks AG: Gewinn stagniert

Donnerstag, 3. Mai 2007 00:00

ESSEN - Die secunet Security Networks AG (WKN: 727650<YSN.FSE>), Anbieter von Dienstleistungen und Produkten im Bereich IT-Sicherheitslösungen, konnte den Umsatz im ersten Quartal 2007 um ein Fünftel steigern. Das Unternehmen veröffentlichte heute die Geschäftszahlen.

Der Umsatz zog um 21 Prozent auf 8,1 Mio. Euro an. Damit erzielte die Gesellschaft nach eigenen Angaben das bisher beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte. Vor allem die Aufträge aus dem öffentlichen Sektor seien ausschlaggebend. In den ersten drei Monaten 2006 habe dagegen die Haushaltssperre viele Investitionen verhindert. Beim Auftragsbestand meldete das Unternehmen derweil mit 21,5 Mio. Euro ein Plus von 26 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern betrug 0,1 Mio. Euro und liegt damit auf Vorjahresniveau. Beim Quartalsüberschuss wies secunet 0,1 Mio. Euro aus, im Vorjahr waren es 0,03 Mio. Euro. Das Ergebnis pro Aktie betrug 0,01 Euro. Die Ergebnissituation schlägt sich auch im Cashflow nieder, durch die Tantiemenauszahlung sowie die Abnahme der kurzfristigen Verbindlichkeiten im ersten Quartal 2007 wurde dieser jedoch negativ: Nach 4,0 Mio. Euro im Vorjahr sank der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit im Berichtsquartal auf 2,2 Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...