SEC nimmt EDS genauer unter die Lupe

Montag, 20. Januar 2003 16:59

Electronic Data Systems Corp. (NYSE: EDS<EDS.NYS>; WKN: 901244<EDS.FSE>): Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) hat offiziell Ermittlungen gegen EDS aufgenommen. Die Behörde hatte bereits im Vorfeld informell ermittelt.

Electronic Data Systems hatte im September eine Gewinnwarnung herausgegeben und schreckte seine Anteilseigner mit der Meldung, dass der im dritten Quartal erwirtschaftete Gewinn um 80 Prozent einbrechen werde. Als Grund gab EDS einen plötzlichen Einbruch der Kundennachfrage an. Eine Woche vorher hatte dass Unternehmen 3,7 Mio. eigene Aktien im Gesamtwert von 225 Mio. Dollar zurückgekauft, um die mit den Aktienoptionen der Mitarbeiter verbundenen Kosten zu senken. Hätten die Aktien an Wert hinzugewonnen, hätte das Unternehmen nach dem damals schon erfolgten Aktienrückkauf von dem gestiegenen Aktienkurs profitiert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...