Seagate: Umsatz steigt - Gewinn fällt

Mittwoch, 18. April 2007 00:00

SAN JOSE - Der US-Festplattenhersteller Seagate Technology LLC (NYSE: STX<STX.NYS>, WKN: 164367<SKH.FSE>) revidiert nach einem Gewinnrückgang im vergangenen Märzquartal seine Prognosen nach unten.

Zwar konnte Seagate seine Erlöse im jüngsten Quartal auf 2,8 Mrd. US-Dollar steigern, nach Einnahmen von 2,3 Mrd. Dollar im Jahr vorher, dabei musste Seagate allerdings einen Gewinnrückgang auf 212 Mio. Dollar oder 37 US-Cent je Aktie hinnehmen, nachdem man im Jahr vorher noch ein Plus von 274 Mio. Dollar oder 53 US-Cent je Aktie verbuchen konnte.

Ausgenommen außergewöhnlicher Einmalbelastungen in Höhe von 62 Mio. Dollar ergibt sich für das vergangene Quartal ein Nettogewinn von 274 Mio. Dollar oder 47 US-Cent je Aktie. An der Wall Street hatte man zunächst aber mit Einnahmen von 2,8 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 51 US-Cent je Aktie gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...