SCM Microsystems mit Umsatzeinbruch

Donnerstag, 5. August 2004 10:04

Der deutsche Hersteller von digitalen und elektronischen Zugangssystemen SCM Microsystems (Nasdaq: SCMM<SCMM.NAS>, WKN: 909247<SMY.FSE>) kann im vergangenen zweiten Quartal seine eigenen Ziele nicht erreichen und muss einen deutlichen Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahresquartal melden.

So brach der Umsatz um 40 Prozent auf 11,5 Mio. US-Dollar ein, nach Einnahmen von 19,3 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Umsatz setzt sich aus 4,4 Mio. Dollar aus dem Absatz von TV-Sicherheitsprodukten, sowie 4,3 Mio. Dollar aus dem Verkauf von Smart-Card-Lesern und anderen PC- und Netzwerksicherheitsprodukten, sowie aus 2,8 Mio. Dollar aus dem Verkauf von digital Flash-Media-Lesern zusammen.

Der Verkauf von digitalen TV-Modulen brach im vergangenen Quartal stark ein, nachdem sich SCM Microsystems einer aggressiven Konkurrenz von Seiten unlizenzierter Produkte gegenüber sah. Gleichzeitig verzögerte sich die Einführung neuer digitaler TV-Produkte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...