SCM Microsystems fasst weiter Fuß im Gesundheitssektor

Dienstag, 13. Juni 2006 00:00

ISMANING - Der Smartcardhersteller SCM Microsystems Inc. (WKN: 909247<SMY.FSE>) will ebenfalls die Fußballweltmeisterschaft nutzen. Während der WM und darüber hinaus soll ein neues System von Chipkarten-Lesegeräten erprobt werden.

Im Rahmen des europäischen Projektes Netc@rds soll die Abrechnung von medizinischen Leistungen innerhalb der EU bei Auslandsaufenthalten vereinfacht werden. Dabei wird entweder die europäische Krankenversichertenkarte oder die gewohnte Krankenversichertenkarte des jeweiligen Landes in ein Terminal eingeführt, um die Daten des Patienten zu erfassen. Die Karten und die im Terminal gespeicherten Daten dienen dann der späteren Abrechnung und sollen die bisherigen Formulare ersetzen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...