SCM Microsystems bleibt hinter Erwartungen zurück

Dienstag, 3. Februar 2004 10:07

Der deutsche Halbleiterhersteller und Smartcard-Spezialist SCM Microsystems (WKN: 909247<SMY.FSE>) bleibt im vergangenen vierten Quartal aufgrund einer geringeren Nachfrage nach seinen Produkten hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Demnach werde man im vergangenen Quartal voraussichtlich nur einen Umsatz von 12,6 Mio. Euro erlösen können, nachdem man zuvor Einnahmen von 14 bis 17 Mio. Euro in Aussicht gestellt hatte. Darüber hinaus hätten technische Probleme bei einem Kunden zu Umsatzausfällen in Höhe von zwei Mio. Euro geführt, heißt es aus München. Somit ergibt sich für das Quartal ein herber Umsatzrückgang von 47 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dennoch werde sich die Rohertragsmarge weiter am oberen Ende der Planungen bei 39 bis 42 Prozent vom Umsatz bewegen, heißt es weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...