Schweizer Electronic: rückläufige Auftragslage erwartet

Dienstag, 20. Januar 2009 11:55
SchweizerElectronic_logo.gif

SCHRAMBERG - Die Schweizer Electronic AG (WKN: 515623), ein Hersteller von Leiterplatten für die Automobil- und Industrieelektronik, gab heute das vorläufige Jahresergebnis für 2008 bekannt. Insbesondere in der Unit Automobilelektronik gingen dabei die Umsätze zurück.

Der Umsatz von Schweizer Electronic konnte sich dennoch in 2008 gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent auf rund 83 Mio. Euro steigern. Allerdings wurde das bisher in 2008 erreichte Wachstum von rund 15 Prozent im vierten Quartal durch die globale Wirtschaftskrise gebremst. Insbesondere im Bereich Automobilelektronik reduzierte sich die Auftragslage, während sich der Umsatz im Sektor Industrieelektronik, wozu auch die Photovoltaik zählt, erhöhte. Das operative Ergebnis vor restrukturierungsbedingten Sondereffekten konnte Schweizer Electronic gegenüber dem Vorjahr verbessern.

Die Produktivität stieg auf Grund einer frühen Konsolidierung der Produktionskapazitäten an einem Standort. Des Weiteren wurde neben dem Abbau von Leiharbeitern auch der Mitarbeiterstamm um fünf Prozent reduziert. Bereits im November 2008 hatte sich die Schweizer Electronic AG auf Grund der rückläufigen Auftragslage im Automobilelektroniksektor zu Kurzarbeit entschlossen.

Meldung gespeichert unter: Schweizer Electronic

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...