Schweizer Electronic Gewinn bricht bei Umsatzplus ein

Leiterplatten

Dienstag, 5. Februar 2013 09:47
Schweizer Electronic

SCHRAMBER (IT-Times) - Die Schweizer Electronic AG hat gestern Abend die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2012 veröffentlicht und spricht vom besten „Autojahr der Firmengeschichte."

Die eigenen Erwartungen habe man mit einem Gesamtumsatz von 100,2 Mio. Euro übertroffen. Anvisiert hatte man seit Ende des dritten Quartals 2012 einen Jahresumsatz von 95,0 Mio. bis 100,0 Mio. Euro. Der Automobilsektor legte im Geschäftsjahr 2013 um elf Prozent auf 65,3 Mio. Euro zu.

Anders als die Umsatzentwicklung drehte der Wind bei der Schweizer Electronic AG (WKN: 515623) beim Ergebnis. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern summierte sich auf 5,2 Mio. Euro, nach 8,3 Mio. Euro vor einem Jahr. Zwar wirke sich der „steigende Anteil an innovativen Produkten (...) positiv auf die Wertschöpfung aus“, durch die „erhöhte Komplexität der produzierten Leiterplatten“ seien aber die Aufwendungen im Materialbereich, Fertigungs- und Qualitätssicherungsprozess gestiegen. Auch habe man 2011 durch die Auflösung von Rückstellungen einen Sondereffekt von 1,2 Mio. Euro erzielt, was für 40 Prozent des Ergebnisrückgangs einstehe.

Meldung gespeichert unter: Schweizer Electronic

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...