Schweizer Electronic: Abschreibungen sorgen für rote Zahlen

Donnerstag, 8. Mai 2008 15:20
Schweizer Electronic

SCHRAMBERG - Nachdem die Schweizer Electronic AG (WKN: 515623) bereits Ende April 2008 mit einem Brief an die Aktionäre ein erstes Resümee aus dem ersten Quartal 2008 gezogen hat, hat das Unternehmen den Geschäftsbericht für das Jahr 2007 veröffentlicht.

Umgesetzt hat der Leiterplattenhersteller im Geschäftsjahr 2007 79,2 Mio. Euro und damit 26 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Im Geschäftsjahr 2006 hat Schweizer Electronic noch 63 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verbesserte sich und konnte zudem in die schwarzen Zahlen bugsiert werden. Betrug es im Geschäftsjahr 2006 noch minus 13,7 Mio. Euro, summierte sich das Ergebnis im Geschäftsjahr 2007 auf plus 2,1 Mio. Euro.

Dem zur Folge ist auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen gestiegen. Es lag mit 36,1 Mio. Euro 28 Prozent über dem Vorjahres-EBITDA. Um 36 Prozent sind parallel hierzu allerdings die Abschreibungen gestiegen, welche sich im Geschäftsjahr 2007 auf 36,9 Mio. Euro summierten und damit das EBITDA überstiegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) rutschte folglich ins Minus und betrug minus 0,8 Mio. Euro nach plus 1,1 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2006.

Meldung gespeichert unter: Schweizer Electronic

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...