Schmid stellt sich quer

Montag, 4. November 2002 16:24

Mobilcom AG (WKN: 662240<MOB.ETR>): Der Mobilcom Großaktionär Gerhard Schmid hat das für heute Nachmittag angesetzte Treffen mit Vertretern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit platzen lassen. Die Parteien wollten über eine Lösung für den schwelenden Konflikt über die Abgabe der Aktienmehrheit an einen Treuhänder verhandeln.

Das Ehepaar Schmid hatte bereits am Freitag einen Vertrag unterzeichnet, wonach ein Treuhänder die Kontrolle über ihr Aktienpaket bekommen würde. Der Vertrag war ein Teil des bereits unter dem ehemaligen Wirtschaftsminister Werner Müller ausgehandelten Rettungspaketes. Der Treuhändervertrag wich jedoch in einigen Punkten von dem Vertragsentwurf ab, auf den sich das Ehepaar Schmid und das Wirtschaftsministerium ursprünglich geeinigt hatten. Laut Medienberichten soll der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Debitel, Joachim Dreyer, als Treuhänder eingesetzt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...