Schlechte Aussichten für Hikari Tsushin

Freitag, 1. Dezember 2000 14:56

Hikari Tsushin Inc. (Tokio, TSE: 9435, WKN: 899393): Hikari Tsushin, das japanische Risikokapitalunternehmen, das vorwiegend im asiatischen Raum in Internetunternehmen investiert, hat von der japanischen Internetholding Softbank die rote Karte gezeigt bekommen. Digital Club, ein Satelliten-Broadcasting Joint Venture zwischen den beiden Unternehmen, hat am Freitag Hikari Tsushin gebeten, den Joint Venture zu verlassen.

Als Grund wurden Kundenbeschwerden über Hikari Tsushins Verkaufstaktiken angeführt. So hatte es das Unternehmen unterlassen, die Kunden über die Konditionen, wie das Anfallen von Gebühren bei einer frühzeitigen Vertragskündigung, zu unterrichten. Digital Club hatte bereits im August die Verkaufvereinbarung mit Hikari Tsushin beendet. An dem Joint Venture Digital Club ist Softbank zu 60 %und Hikari zu 40 % beteiligt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...