SBC will AT&T schlucken

Freitag, 28. Januar 2005 16:21

WASHINGTON - Der US-Telekommunikationskonzern SBC Communications Inc. (NYSE: SBC<SBC.NYS>, WKN: 808406<SOB.FSE>) hat Interesse an der Übernahme des Konkurrenten AT&T bekundet. Die beiden Unternehmen befinden sich Agenturmeldungen zufolge bereits in konkreten Gesprächen.

Die Gespräche die Übernahme AT&Ts betreffend sind dabei laut Insidern weit fortgeschritten. Das Volumen des Deals wird auf rund 16 Mrd. US-Dollar beziffert. Der Umsatz von AT&T ist in den letzten fünf Jahren von 50 Mrd. Dollar auf für dieses Jahr kalkulierte 25 Mrd. Dollar gesunken. In der Branche gilt das angeschlagene Traditionsunternehmen damit als „sinkendes Schiff“. Dementsprechend sehen viele Branchenkenner die Übernahmebestrebungen SBCs durchaus kritisch. Das Unternehmen würde durch den Vollzug des Geschäfts zur Nummer eins auf dem US-Telekommunikationsmarkt aufsteigen. Gleichzeitig würden sich aber auch die Wachstumsraten bei SBC abschwächen, da AT&T im Festnetzgeschäft tätig ist und sich der Markt dort bedeutend langsamer entwickelt als im Mobilfunksektor.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...