SBC: Cingular Wireless drückt die Zahlen

Freitag, 22. Juli 2005 16:48

HOUSTON (TEXAS) - Der US-Telekommunikationskonzern SBC Communications Inc. (NYSE: SBC<SBC.NYS>, WKN: 868406<SOB.FSE>) musste im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinnrückgang hinnehmen. Wie das Unternehmen gestern nachbörslich in den USA mitteilte, sei diese Entwicklung auf die Übernahme-Kosten von AT&T Wireless durch die Mobilfunkj-Tochtergesellschaft Cingular Wireless zurückzuführen.

Der Gewinn im zweiten Quartal 2005 fiel demnach auf eine Mrd. US-Dollar oder 30 Cent pro Aktie. Hier eingerechnet sind bereits 845 Mio. Dollar, die größtenteils mit Cingular Wireless (einem Joint Venture mit BellSouth) in Verbindung stehen. Im Vorjahreszeitraum stand noch ein Gewinn von 1,17 Mrd. Dollar zu Buche.

Der Umsatz steig im Jahresvergleich leicht auf 10,33 Mrd. Dollar. Hier konnte der Verlust von Festnetzkunden durch neue DSL-Kunden (360.000 im zweiten Quartal) kompensiert werden. Zudem habe sich der Schwund im Festnetzbereich deutlich abgeschwächt (2Q2004: 558.000; 2Q2005: 296.000).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...