SARS schwächt chinesischen Gerätemarkt

Dienstag, 17. Juni 2003 10:31

In China hat die Lungenkrankheit SARS zu einem Nachfragerückgang für Mobilfunkendgeräte geführt. Im April fiel der Geräteumsatz um fast zehn Prozent im Vergleich zum Vormonat März.

Laut einer Studie von CCID Datasource, einer Marktforschungstochter des chinesischen Informationsministeriums, war der Umsatz in Festlandchina um 9,4 Prozent rückläufig. Im März dagegen war der Umsatz gegenüber dem Vormonat noch um 4,7 Prozent auf 7,5 Mio. Mobilfunkendgeräte gestiegen. Der chinesische Markt leidet nicht nur unter SARS. Die Lagerbestände an Endgeräten nehmen zu, gleichzeitig fallen die Preise.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...