Sapient nach Zahlen gefragt

Montag, 20. Februar 2006 08:53

NEW YORK - Die Aktien des amerikanischen IT-Beraters Sapient (Nasdaq: SAPE<SAPE.NAS>, WKN: 900081<SPC.FSE>) gehörten am vergangenen Freitag mit einem Kursplus von mehr als 18 Prozent zu den Hauptgewinnern an der Technologiebörse Nasdaq.

Das Unternehmen konnte für das vergangene vierte Quartal 2005 und das abgeschlossene Gesamtjahr deutliche Umsatz- und Gewinnzuwächse vermelden. So kletterten die Erlöse im vergangenen vierten Quartal auf 84,7 Mio. Dollar, ein Plus von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei erwirtschaftete Sapient einen Nettogewinn von 11,4 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Anteil, nach einem Plus von 8,0 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Anteil im Vorjahreszeitraum. Mit den vorgelegten Zahlen konnte der IT-Berater, der rund die Hälfte seiner Mitarbeiter in Indien beschäftigt, die Analystenerwartungen deutlich übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld lediglich mit einem Nettogewinn von sechs US-Cent je Aktie kalkuliert.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, konnte man insbesondere zwei Deals in Deutschland unter Dach und Fach bringen, welche zunächst vorschoben wurden. Auch das Wachstum in Großbritannien zog im jüngsten Quartal wieder an, während sich das Geschäft in den USA weiter solide präsentierte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...