SAP zeigt sich gut erholt

Mittwoch, 2. Mai 2001 16:43

SAP AG (WKN: 716460<SAP.ETR>): Europas größter Softwarehersteller hat in der Vergangenheit viel Kritik einstecken müssen. Doch ungeachtet aller voreiligen Grabreden präsentiert sich das Unternehmen vor der Hauptversammlung am Donnerstag mit guten Ergebnissen und entsprechend gewachsenem Selbstvertrauen.

Beim Nettogewinn legte SAP um 109 Prozent auf 117 Millionen Euro zu. Von Januar bis Ende September dieses Jahres will SAP mehr als 23 Prozent Umsatzwachstum erreichen. "Wir haben in jedem Bereich der Unternehmenssoftware ein wettbewerbsfähiges Angebot", sagt Unternehmenssprecher Herbert Heitmann. SAP-Chef Hasso Plattner hatte bereits in der letzten Woche eine "fundamentale technologische Wende" angekündigt. Künftig soll SAP-Software die Einbindung von Programmen der Wettbewerber erlauben. Bisher war Walldorfer Software nur unter Mühen mit Programmen anderer Hersteller zu kombinieren. Bei Marktplatz-Software wird mit dem US-Unternehmen Commerce One zusammengearbeitet. Bei der Entwicklung von Unternehmensportalen kooperiert SAP mit dem Portal Yahoo!. Wesentliche Teile der für die Portal-Lösungen benötigten Technologie werden eingekauft, und nicht wie früher selber erstellt. SAP wird für 400 Millionen US-Dollar den Softwarehersteller TopTier übernehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...