SAP will Umsatz 2009 stabil halten

Mittwoch, 28. Januar 2009 09:54
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF - Das vorläufige Ergebnis für das vierte Quartal 2008 und das Geschäftsjahr 2008, wie auch den Ausblick 2009 hat der Softwarekonzern SAP AG (WKN: 716460) heute veröffentlicht. Dabei machte die SAP AG keine konkrete Prognose für das Jahr 2009.

Trotz schwacher Konjunktur steigerte SAP den Umsatz im vierten Quartal 2008 um acht Prozent auf 3,49 Mrd. Euro. Dies entspricht ziemlich genau der Entwicklung des Segments Software- und softwarebezogene Serviceerlöse, wo SAP ein Umsatzplus von ebenfalls acht Prozent auf 2,67 Mrd. Euro verzeichnete. Hierbei gingen die reinen Softwareerlöse allerdings um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal zurück. Abzüglich operativer Kosten wies SAP für das vierte Quartal 2008 ein Betriebsergebnis von 1,28 Mrd. Euro aus, welches 15 Prozent über dem Vorjahresniveau lag. Vor Steuern verdienten die Walldorfer damit knapp 1,2 Mrd. Euro oder fünf Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Das Konzernergebnis betrug 850 Mio. Euro (plus 13 Prozent), woraus sich ein Ergebnis je Aktie von 0,72 Euro ergibt (plus 16 Prozent).

Für das Gesamtjahr 2008 wirbt SAP vor allem mit der Entwicklung bei den Software- und softwarebezogenen Serviceerlösen, welche um 14 Prozent von 7,43 Mrd. Euro auf 8,46 Mrd. Euro gesteigert wurden. Der Gesamtumsatz stieg in 2008 um 13 Prozent auf 11,57 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis legte dabei um vier Prozent auf 2,84 Mrd. Euro zu. Das Vorsteuerergebnis schrumpfte gegenüber dem Vorjahr um vier Prozent auf 2,75 Mrd. Euro. Damit lag auch das Konzernergebnis unter dem Vorjahresniveau; es reduzierte sich um zwei Prozent auf 1,888 Mrd. Euro. Pro Aktie verdiente SAP damit 1,62 Euro oder ein Prozent mehr als noch im Jahr 2007. Die Zahl der gewichteten Aktien ist allerdings gegenüber dem Vorjahresstichtag um 1,3 Prozent zurückgegangen.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...