SAP will Datenbanksoftware Hana pushen

Anwendungssoftware

Mittwoch, 11. April 2012 11:08
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - SAP lässt sich die Akquise von Neukunden Einiges kosten. Um potentielle Nutzer auf die eigene Datenbank Hana zu locken, will der Softwarekonzern rund 500 Mio. US-Dollar investieren.

Ein Budget von 337 Mio. US-Dollar ist angesetzt, um einen verbesserten Beratungs-Service und eine Rücktritts-Police gewährleisten zu können. Weitere 155 Mio. US-Dollar will die SAP AG (WKN: 716460) nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg investieren, um Apps zu entwickeln, die kompatibel mit dem Hana-System sind. In 2010 machte das deutsche Softwarehaus mit der Akquisition des US-Datenbank-Spezialisten Sybase bereits einen Schritt in Richtung internationale Expansion.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...