SAP und Sybase mit neuer Strategie gegen Erzrivalen Oracle

Freitag, 20. August 2010 12:07
SAP Headquarter

WALLDORF (IT-Times) - Auf einer Pressekonferenz erläuterten die SAP AG (WKN: 716460) und Sybase gestern erstmals die zukünftige Strategie und die gemeinsame Produktausrichtung nach der Übernahme des US-amerikanischen Anbieters von Unternehmens- sowie Mobilitätssoftware und Oracle-Wettbewerbers durch das Walldorfer Softwareunternehmen.

Die beiden CEOs von SAP Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe bezeichneten die Übernahme von Sybase als „signifikanten Wandel in der Branche“, da sie SAP als einziges Unternehmen positioniere, „das eine vollständige Unternehmenssoftware-Suite und neueste Business-Intelligence-Lösungen jederzeit und auf jedem Endgerät anbieten kann“. Die Verantwortlichen der SAP AG machten deutlich, dass Sybase auch künftig als eigenständiges Unternehmen bestehen bleiben werde.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...