SAP und die vierte industrielle Revolution - Big Data

Big Data

Dienstag, 28. Januar 2014 16:48
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - Demnächst könnte für SAP ein Milliardengeschäft locken. Denn offenbar steht bald die nächste industrielle Revolution bevor. Und dazu braucht man vor allem Software, die mit dem Internet umgehen kann.

Das globale Geschäft für den Umgang mit Big Data-Dienstleistungen soll sich demnächst deutlich ändern. Grund dafür sind technische Fortschritte in der Sensor-Technologie und der Kommunikationstechnik. So soll die Massenproduktion sehr flexibel, effizient und vor allem anpassbar sein.

Nun liegt der Auftrag für die Softwareunternehmen darin, Werkzeuge zu schaffen, die die Daten von intelligenten Fabrikationsstätten in verwertbare Informationen umwandeln. So soll laut dem Analysehaus IHS der Umsatz mit der Automatisierung von Herstellungsprozessen weltweit von 170,2 Mrd. Euro im Jahr 2013 auf 209,4 Mrd. Euro bis zum Jahr 2016 steigen.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...