SAP und Business Objects mit ersten gemeinsamen Produkten

Donnerstag, 17. Januar 2008 12:46
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF / PARIS - Nach der erfolgreichen Übernahme von Business Objects kündigt der Softwarekonzern SAP (WKN: 716460) die nächsten Schritte an, um einen Spitzenplatz im Markt für Business Performance Optimization - Unternehmenssteuerung in Echtzeit - anstreben zu können. Es sei das Ziel, diesen noch jungen Markt mit neuen Konzepten für die Verbindung zwischen Menschen, Informationen und Geschäftprozessen auszubauen, heißt es bei SAP.

SAP und Business Objects geben bereits erste gemeinsame Produkte bekannt, nachdem SAP in dieser Woche die erfolgreiche Übernahme fast aller Business Objects Wertpapiere im Rahmen einer Bar-Transaktion bekannt gegeben hatte. Durch die Integration der rund 7.000 Business-Objects-Mitarbeiter mit dem entsprechenden SAP-Geschäftsbereich entsteht nach SAP-Angaben die weltweit größte Organisation, die speziell auf den Markt für so genannte Business User ausgerichtet ist.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...