SAP übertrifft eigene Erwartungen mit Rekordumsatz

Unternehmenssoftware

Donnerstag, 12. Juli 2012 16:14
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - Der deutschen Softwareanbieter SAP hat am heutigen Donnerstag die vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Das Unternehmen konnte bei Umsatz und Ergebnis die eigenen Erwartungen dabei übertreffen.

So verzeichnete die SAP AG (WKN: 716460) im zweiten Quartal 2012 einen Umsatzsprung von 18 Prozent im Jahresvergleich. Damit generierte das Walldorfer Unternehmen einen Umsatz von 3,9 Mrd. Euro und erreichte damit die bisherige Bestmarke. Die Softwareerlöse stiegen dabei um 26 Prozent auf 1,06 Mrd. Euro. Die Kennziffer Software und softwarebezogene Serviceerlöse erhöhte sich um 21 Prozent auf 3,12 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis wuchs um sieben Prozent und erreichte einen Wert von 0,92 Mrd. Euro. Die operative Marge hingegen sank bei SAP im zweiten Quartal um 2,4 Prozentpunkte auf 23,6 Prozent. Im Rahmen der Veröffentlichung der Geschäftszahlen für das erste Quartal 2012 hatte SAP eine Prognose für das zweite Quartal veröffentlicht. Demnach sollten die Softwareerlöse um 15 bis 20 Prozent steigen. Mit den heute veröffentlichten Zahlen übertrifft SAP damit nach einem eher schwächeren ersten Quartal die eigenen Erwartungen. Auch die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich im zweiten Quartal deutlich. Von den 1.552 neuen Mitarbeitern sind 1.376 organisch neu besetze Stellen.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...