SAP stoppt einzelne Projekte

Montag, 14. Mai 2007 00:00

WALLDORF - Wie es in einem Bericht der Wirtschaftswoche heißt, schaltet sich Hasso Plattner, Gründer und Aufsichtsrat der SAP AG (WKN: 716460<SAP.FSE>), wieder stärker in das operative Geschäft des Unternehmens ein. Demnach werde aktuell das Produktsortiment auf den Prüfstand gestellt, nachdem der Technik- und Produktvorstand Shai Agassi zum Ende des letzten Monats das Unternehmen verlassen hatte.

Wie es heißt, sei das Mittelstandsprojekt Kayka bereits auf Eis gelegt worden. Zudem steht die Software-Plattform Netweaver in der Kritik. Auch personelle Konsequenzen werden hier derzeit diskutiert: Bob Stutz, Entwicklungschef der Kundenmanagementsoftware CRM, soll vor der Ablösung stehen. Damit könnte das Unternehmen auf Anlaufschwierigkeiten bei Netweaver reagieren. Netweaver ist eine Portaltechnologie, auf deren Basis sich Unternehmen ihre Software in einem Bausteinsystem individuell zusammenstellen können. Wie es nun heißt, verkaufe sich Netweaver nicht so gut, wie nach Außen dargestellt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...