SAP sieht sich im dritten Quartal vor Oracle

Montag, 17. Oktober 2005 14:24

ATHEN - Der deutsche Softwarekonzern SAP (NYSE: SAP<SAP.NYS>, WKN: 716460<SAP.FSE>) geht davon aus, im vergangenen dritten Quartal bessere Geschäfte verzeichnet zu haben, als der Erzrivale Oracle. Zu diesem Schluss kommt SAP-Manager Leo Apotheker, verantwortlich für das operative Geschäft und dem Vertrieb bei SAP.

Details über etwaige Marktanteilsgewinne bzw. Verkaufszahlen wollte Apotheker nicht preisgeben. Der SAP-Manager befindet sich derzeit in Athen auf einer Industriekonferenz. Detaillierte Zahlen will SAP am kommenden Donnerstag vorlegen. Analysten erwarten bei SAP für das dritte Quartal einen Umsatz von 2,47 Mrd. US-Dollar sowie einen Nettogewinn von 34 US-Cent je ADS-Aktie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...