SAP setzt Stellenstreichungen um - Abfindung angenommen

Montag, 6. April 2009 16:01
SAP Headquarter

WALLDORF - Der deutsche Hersteller von Business-Software-Produkten, die SAP AG (WKN: 716460), kann die geplanten Stellenkürzungen in Deutschland umsetzen. Das Abfindungsangebot des Unternehmens sei seitens der Belegschaft gut angenommen worden. 

Anfang vergangener Woche lief die Registrierungsphase für die entsprechenden Aufhebungsverträge bei SAP Deutschland ab. Laut Informationen der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland hätten allerdings deutlich mehr Mitarbeiter als notwendig Interesse an einer entsprechenden Beendigung des Arbeitsverhältnisses gezeigt. Insgesamt sollen in Deutschland rund 640 Stellen wegfallen. Neben einem geringen Prozentsatz, der durch eine normale Fluktuation hinfällig werde, sollen andere Arbeitsplätze in ein Teilzeitprogramm aufgenommen werden. Im Mai dieses Jahres könnte SAP genauere Details bezüglich der Stellenstreichungen und des weiteren Vorgehens bekanntgeben, hieß es aus unternehmensnahen Kreisen. 

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...