SAP plant weitere Zukäufe

Montag, 15. Oktober 2007 10:10
SAP

WALLDORF - Der Softwarekonzern SAP AG (WKN: 716460) kann sich vorstellen, noch weitere Übernahmen vorzunehmen. Erst in der letzten Woche hatte das Unternehmen den französischen Softwareanbieter Business Objects S.A. gekauft. Auch durch Akquisitionen plane SAP zu wachsen, allerdings solle das Wachstum in erster Linie aus eigener Kraft realisiert werden.

In der vergangenen Woche hatte SAP bekannt gegeben, für den Kauf von Business Objects 42 Euro je Aktie zu bezahlen. Damit beläuft sich das Transaktionsvolumen unter Berücksichtigung der Transaktionsnebenkosten auf etwas mehr als 4,8 Mrd. Euro. SAP geht davon aus, dass mit der Übernahme von Business Objects S.A. das Angebot von Lösungen für prozess- und betriebswirtschaftlich orientierte Anwender erweitert wird. Diese Lösungen sollen Unternehmen in die Lage versetzen, Entscheidungen schneller treffen zu können, den Mehrwert für ihre Kunden zu erhöhen und nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Mit der größten Übernahme in der Unternehmensgeschichte von SAP kehrte man auch dem Modell des „organischen Wachsens“ den Rücken und folgt nun der Strategie des Erzrivalen Oracle Corp.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...