SAP meldet Umsatzanstieg - aber Ergebnis bleibt weit zurück

Donnerstag, 28. April 2011 13:17
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - SAP hat im ersten Quartal 2011 einen um 26 Prozent höheren Umsatz erzielt als im Vorjahresquartal. Das Nettoergebnis des deutschen Softwareunternehmens konnte mit der dynamischen Umsatzentwicklung allerdings nicht Schritt halten.

So legten die Umsatzerlöse der SAP AG (WKN: 716460) gegenüber dem ersten Quartal 2010 (alle folgenden Werte nach IFRS) von 2,5 Mrd. auf 3,02 Mrd. Euro zu. Davon entfielen 2,33 Mrd. Euro (Vorjahreszeitraum: 1,95 Mrd. Euro) auf den Bereich „Software und softwarebezogene Serviceerlöse“. Die Softwareerlöse stiegen im gleichen Zeitraum von 464 Mio. auf 583 Mio. Euro.

Mit einem Anstieg von sieben Prozent blieb das Betriebsergebnis von SAP deutlich hinter der Umsatzentwicklung zurück. Es verbesserte sich gegenüber den ersten drei Monaten 2010 von 557 Mio. auf 597 Mio. Euro. Mit 19,7 Prozent lag die operative Marge dabei unter dem Vorjahreswert von 22,2 Prozent. Nach Steuern verbuchte SAP 403 Mio. Euro und damit vergleichswese magere vier Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Für die ersten drei Monate 2010 hatte SAP einen Nachsteuergewinn von 387 Mio. Euro gemeldet. Entsprechend schaffte auch das Ergebnis je Aktie (unverwässert) nur einen Anstieg von 0,33 auf 0,34 Euro.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...