SAP legt bei Zahlen und in den USA zu

Donnerstag, 19. Oktober 2006 00:00

WALLDORF - Noch schwerer als die deutlich verbesserten Zahlen des dritten Quartals 2006 dürfte wiegen, was Henning Kagermann heute morgen auf N-TV sagte. Der Chef des Softwarekonzerns SAP AG (WKN: 716460<SAP.FSE>) gab an, dass man in dem wichtigen US-Markt Anteile gegenüber den Erzfeinden Oracle und Microsoft hinzugewonnen habe. Die Walldorfer selbst hielten sich bei der Prognose für den weiteren Jahresverlauf zurück.

Der Softwarelizenzumsatz im dritten Quartal stieg um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 691 Mio. Euro. Der Produktumsatz (bestehend aus Softwarelizenzumsatz und Wartungsumsatz) betrug 1,6 Mrd. Euro, also 13 Prozent mehr als 2005. Der Gesamtumsatz im dritten Quartal belief sich auf 2,2 Mrd. Euro und lag elf Prozent über dem Niveau des Vorjahres, wobei sich Wechselkurseinflüsse negativ bemerkbar machten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...