SAP-Konkurrent Workday kann Verluste weiter eingrenzen

Cloud-basierte HR-Software

Freitag, 8. März 2013 15:31
Workday.gif

PLEASANTON (IT-Times) - Der SAP-Konkurrent und US-Softwarespezialist Workday hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2013 seinen Umsatz weiter kräftig steigern und die Markterwartungen der Analysten übertreffen können.

Der Anbieter von Cloud-basierter HR-Software Workday (NYSE: WDAY, WKN: A1J39P) meldet für das vierte Fiskalquartal 2013 einen Umsatzsprung um 89 Prozent auf 81,5 Mio. US-Dollar. Das Abo-basierte Subscription-Geschäft verdoppelte sich dabei auf 59,6 Mio. US-Dollar, während das professionelle Servicegeschäft um 55 Prozent 21,8 Mio. US-Dollar anzog. Der operative Verlust summierte sich dabei auf 30,7 Mio. Us-Dollar, nach einem operativen Minus von 23,1 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettoverlust (Non-GAAP) betrug im jüngsten Quartal 25,2 Mio. US-Dollar oder 16 US-Cent je Aktie, womit Workday die Markterwartungen der Analysten übertreffen konnte. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Minus von 21 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Workday

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...