SAP: Free-Cash-Flow steigt auf 1,2 Mrd.

Dienstag, 29. Juli 2008 10:01
SAP

WALLDORF - Die SAP AG (WKN: 716460) musste im zweiten Quartal 2008 ein rückläufiges Konzernergebnis verzeichnen. Allerdings konnte das Unternehmen den Umsatz steigern, wie aus dem vorläufigen Ergebnissen für das zweite Quartal 2008 hervorgeht.

SAP konnte im zweiten Quartal 2008 einen Umsatz in Höhe von 2,85 Mrd. Euro erwirtschaften. Im Vergleichsquartal 2007 waren 2,42 Mrd. Euro ausgewiesen worden. Das Betriebsergebnis des Unternehmens belief sich in 2008 auf 593 Mio. Euro im Vergleich zu 581 Mio. Euro im zweiten Quartal 2007. Das Konzernergebnis konnte allerdings keine Steigerung verzeichnen: Waren im zweiten Quartal 2007 noch 449 Mio. Euro verzeichnet worden, erwirtschaftete SAP im aktuell abgelaufenen Quartal 408 Mio. Euro. Das entspricht einem verwässerten Ergebnis pro Aktie von 0,34 Euro in 2008 und  0,37 Euro in 2007.

Von dem Umsatz im zweiten Quartal 2008 konnte SAP 898 Mio. Euro durch Software-Erlöse erwirtschaften. Im entsprechenden Zeitraum 2007 waren dies 716 Mio. Euro gewesen. 2,06 Mrd. Euro kamen in 2008 aus den Software- und softwarebezogenen Service-Erlösen. In 2007 belief sich dieser Anteil auf 1,70 Mrd. Euro.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...