Sanyo: Tief in den roten Zahlen

Dienstag, 31. Januar 2006 15:42

TOKIO - Sanyo Electric Co. (WKN: 856548<SAE1.FSE>) gab heute die Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2005 bekannt. Umsatz und Gewinn sanken.

Der Umsatz im dritten Quartal belief sich auf 611,5 Mrd. Yen, ein Rückgang um 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der operative Gewinn des Produzenten von Unterhaltungselektronik lag bei 16,3 Mrd. Yen und stieg damit um 57,6 Prozent im Vergleich zu 2004. Es wurde ein EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) von 12,6 Mrd. Yen ausgewiesen (2004: minus 11,8 Yen). Der Nettogewinn belief sich auf 6,2 Mrd. Yen, im Vorjahr waren es minus 17,6 Mrd. Yen. Dies entspricht einem Gewinn je Aktie von 3,5 Yen, im dritten Quartal 2004 waren es minus 9,5 Yen.

Laut Angaben von Sanyo ist die große Differenz zwischen den Jahren 2004 und 2005 unter anderem auf die Auswirkungen eines Erdbebens zurück zu führen. Im Sommer 2004 hatte das Beben Teile der Unternehmensniederlassung sowie der Produktionsstätten in Japan zerstört bzw. beschädigt, so dass im dritten Quartal 2004 hohe Kosten anfielen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...