Sanyo: Brutale Sanierung

Dienstag, 5. Juli 2005 11:40

TOKIO - Bei dem angeschlagenen japanischen Elektronikkonzern Sanyo Electric Corp. (WKN: 856548<SAE1.FSE>) steht eine knallharte Sanierung an. Wie die Financial Times Deutschland heute berichtet, sollen 14.000 Stellen weltweit gestrichen werden. Dies entspricht rund 15 Prozent der gesamten Belegschaft.

Im Rahmen eines Restrukturierungsplans sollen in den nächsten drei Jahren 8.000 Stellen in Japan und 6.000 Arbeitsplätze in anderen Ländern wegfallen. Momentan stehen noch 96.000 Menschen bei dem Unternehmen in Lohn und Brot. Zudem werde rund ein Fünftel der Produktionsstätten in Japan geschlossen oder verkauft.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...