SanDisk: Vertriebsoffensive in Indien

Mittwoch, 4. Oktober 2006 00:00

MILPITAS - Der amerikanische Flash-Speicherhersteller SanDisk (Nasdaq: SNDK<SNDK.NAS>, WKN: 897826<SSK.FSE>) hat zwei Kooperationsverträge geschlossen, welche das Vertriebsnetz des Unternehmens im indischen Einzelhandel deutlich ausweiten. Demnach sollen SanDisk-Produkte bis Ende 2007 in über 14.000 indische Läden der IT- und Elektronikhändler Ingram Micro und Rashi Peripherals zu finden sein.

In den kommenden Wochen wollen die Vertragspartner mit zunächst 2.000 Läden an den Start gehen, in denen SanDisk-Produkte vermarktet werden. Die Zahl der Läden soll bis Ende 2007 14.000 Niederlassungen erreichen, wobei man sich hauptsächlich auf die 12 größten indischen Städte konzentrieren will. Verkaufen will SanDisk ein breites Produktsortiment, bestehend aus MP3-Playern, Handys, Mobilfunkkarten und USB-Flashlaufwerke. Auch Speicherkarten wie die Ultra II und Extreme III für Profi-Anwender will SanDisk künftig in den indischen Läden führen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...