SanDisk: Umsatz steigt - Gewinn fällt

Freitag, 20. Juli 2007 00:00

MILPITAS - Der US-Flashspeicherhersteller SanDisk Corp (Nasdaq: SNDK, WKN: 897826) kann im vergangenen zweiten Quartal seinen Umsatz deutlich steigern. Die Gewinne entwickelten sich aufgrund des anhaltenden Preisverfalls bei Flashspeichern allerdings rückläufig. Insgesamt geht das Unternehmen aber von eine Stabilisierung der Preissituation aus.

Für das jüngste Quartal meldet SanDisk einen Umsatzanstieg auf 827 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Gewinn brach dabei auf 28,5 Mio. Dollar oder 12 US-Cent je Aktie ein, nachdem im Jahr vorher noch ein Plus von 95,6 Mio. Dollar oder 47 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen und Einmalkosten ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 72 Mio. Dollar oder 30 US-Cent je Aktie, womit SanDisk die Markterwartungen deutlich übertreffen konnte. Analysten hatten im Schnitt mit Einnahmen von rund 793 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 16 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...