SanDisk kauft Matrix und verdoppelt Gewinne

Freitag, 21. Oktober 2005 09:32

SUNNYVALE - Der US-Flashspeicherhersteller SanDisk (Nasdaq: SNDK<SNDK.NAS>, WKN: 897826<SSK.FSE>) kann im vergangenen dritten Quartal seine Gewinne nahezu verdoppelt. Gleichzeitig gab das Unternehmen die Übernahme des 3D-Chipherstellers Matrix Semiconductor für rund 250 Mio. US-Dollar in bar und in Aktien bekannt. SanDisk rechnet mit einem Abschluss der Matrix-Übernahme bis zum Jahresende.

Für das vergangene dritte Quartal meldet SanDisk einen Umsatzsprung auf 589,6 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 44,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei erwirtschaftete der Speicherspezialist einen Nettogewinn von 107,5 Mio. Dollar oder 55 US-Cent je Aktie, ein Gewinnsprung von 98,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte SanDisk gleichzeitig auch die Erwartungen der Analysten in den Schatten stellen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit Einnahmen von 523,8 Mio. Dollar oder 23 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...