SanDisk: Gebot für Lexar?

Freitag, 14. April 2006 00:00

SUNNYVALE - SanDisk Corp. (Nasdaq: SNDK<SNDK.NAS>, WKN: 897826<SSK.FSE>) hat nach Medienberichten Interesse an dem Wettbewerber Lexar Media (Nasdaq: LEXR<LEXR.NAS>, WKN: 936889<LX4.FSE>). Pikant dabei ist, dass Micron Technology Inc. (NYSE: MU<MU.NYS>, WKN: 869020<MTE.FSE>) schon Anfang März 2006 eine Offerte platziert hat.

Nach den Berichten, die sich auf Insiderkreise beziehen, soll SanDisk Morgan Stanley beauftragt haben, die Möglichkeiten einer Übernahme zu prüfen. Micron wollte das Geschäft ursprünglich durch einen Aktientausch abwickeln. Da machten aber einige der größten Lexar-Anteilseigner nicht mit. Unter ihnen ist übrigens auch der streitbare Carl Icahn, der jüngst die Zerschlagung von Time Warner gefordert hatte. Am Markt wird hingegen argumentiert, dass eine Übernahme von Lexar eigentlich keinen Sinn machen würde. Es könne höchstens darum gehen, dass SanDisk einen Einstieg von Micron in das Flash-Speichergeschäft verhindern will.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...