Samsung überholt Motorola

Freitag, 2. Mai 2003 11:20

Samsung Electronics (WKN: 881823<SSUN.FSE>): Der koreanische Hersteller von Mobilfunkgeräten Samsung hat den amerikanischen Konkurrenten Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>; WKN: 853936<MTL.FSE>) vom verdrängt und rangiert jetzt hinter Nokia an zweiter Stelle, wie die koreanische Tageszeitung Korea Herald am Freitag meldete.

Samsung Electronics konnte im ersten Quartal einen Umsatz in Höhe von 2,53 Mrd. Dollar erwirtschaften, Motorola setzte dagegen 2,4 Mrd. Dollar um. Dennoch verkaufte Samsung weniger Endgeräte als Motorola. Auf Grundlage der Anzahl verkaufter Geräte belegt Samsung immer noch den dritten Platz. Der koreanische Konzern verkaufte im ersten Quartal 13,2 Mio. Handys und hielt einen Marktanteil von 13 Prozent. Nokia verkaufte 38 Mio Geräte und erreichte einen Marktanteil von 37 Prozent. Motorola konnten einen Marktanteil von 16 Prozent für sich beanspruchen und verkaufte 16,7 Mio. Handys.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...