Samsung tritt Entwicklungspartnerschaft bei

Freitag, 5. März 2004 16:05

Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823<SSUN.FSE>): Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics hat sich einer Entwicklungspartnerschaft von IBM, Chartered Semiconductor (Nasdaq: CHRT<CHRT.NAS>; WKN: 929007<CZ6A.FSE>) und Infineon (WKN: 623100<IFX.FSE>) angeschlossen. Die vier Unternehmen wollen Fertigungsprozesse für Halbleiter in der 65Nm-Bauweise entwickeln. Die Entwicklungspartnerschaft soll in Zukunft auch Fertigungsprozesse für die 45Nm-Bauweise umfassen.

Die Entwicklung der Fertigungsprozesse soll in IBMs (NYSE: IBM<IBM.NYS>; WKN: 851399<IBM.FSE>) Halbleiterwerk in East Fishkill, New York stattfinden. Die beteiligten Unternehmen werden nach Abschluss der Entwicklung die Möglichkeit haben, die Prozesse in ihre eigenen Werke integrieren zu können. "Es wird erwartet, dass diese Allianz eine Technologieplattform für CMOS-Prozesse in der Nanobauweise kreieren wird," erklärte Dr. Chang Gyu Hwang, der Geschäftsführer von Samsungs Halbleitersparte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...