Samsung setzt verstärkt auf NAND Flash Memory

Donnerstag, 29. Dezember 2005 12:14

SEOUL - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics Co. (WKN: 881823<SSUN.FSE>) plant, die Kapazität für DDR2 weiter einzuschränken.

Satt dessen sollen mehr Kapazitäten für die NAND Flash-Produktion verfügbar gemacht werden, so Insider der Branche. Grund hierfür sei vor allem, dass sich NAND Flash Speicher in der letzten Vergangenheit als lukrativer erwiesen habe, als die herkömmliche DDR2-Produktion. Samsung hatte die DDR2-Kapazitäten in diesem Quartal bereits um 50 Millionen Einheiten gekürzt und will im ersten Quartal 2006 weitere 50 Millionen weniger Units herstellen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...