Samsung schließt Vertrag mit Omnivision

Montag, 19. Dezember 2005 10:36

SEOUL - Wie der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronic Co. (WKN: 881823<SSUN.FSE>) heute bekannt gab, hat die Gesellschaft einen Vertrag mit einem venezuelanischen Unternehmen abgeschlossen.

Dieses Abkommen bezieht sich auf Bereitstellung von Equipment für mobiles Internet. So wird Samsung dem in Venezuela ansässigen Kabel-TV Betreiber Omnivision die WiBro-fähigen Mobilfunkgeräte, sowie anderes Equipment zur Verfügung stellen. Dadurch soll der mobile Internetservice „WiBro“ ab dem dritten Quartal des kommenden Jahres mehr kommerzialisiert werden, so ein Funktionär von Samsung.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...