Samsung: Neue PDAs mit der Pocket PC Software

Donnerstag, 4. Oktober 2001 11:04

Samsung Electronics (Korea: 05930, WKN: 881823<SSUN.FSE>): Der koreanische Elektronikkonzern wird neue mobile Computer bzw. Handhelds mit dem Betriebssystem von Microsoft ausstatten. Damit hat der Softwaregigant einen weiteren wichtigen Partner gewonnen. Bis vor kurzem war Palm nicht nur der Marktführer bei den PDAs (Personal Digital Assistants) sondern stellte für über 90 Prozent der auf dem Markt befindlichen PDAs das Betriebssystem zur Verfügung.

Dass sich Samsung Electronics nun für das Microsoft Betriebssystem Pocket PC entschieden hat, ist ein weiteres schlechtes Zeichen für Palm. Samsung hatte bislang Software aus dem Hause Palm verwendet. Samsung kündigte an zukünftig seine mobilen Geräte nicht nur auf dem asiatischen Markt vertreiben zu wollen, sondern auch in den USA.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...