Samsung errichtet Fertigungsanlage in Indien

Dienstag, 11. Oktober 2005 13:48

SEOUL - Der südkoreanische Elektronik- und Mobilfunkhersteller Samsung Electronics (WKN: 881823<SSUN.FSE>) will eine neue Handy-Produktionsanlage in Indien errichten. Hierzu soll die Samsung-Einheit Samsung Telecommunications India Co zunächst mit einem Kapitalvolumen von 10,3 Mrd. Won bzw. 9,95 Mio. US-Dollar ausgestattet werden.

In diesem Zusammenhang will Samsung Produktionsvolumina in Höhe von 4,3 Mrd. Won von südkoreanischen Niederlassungen, zur neuen Fertigungsanlage an Indien transferieren, wie es heißt. Die Entscheidung für den Produktionsstandort Indien sei aufgrund des hohen Wachstumspotentials des indischen Mobilfunkmarktes gefallen, so Samsung. Die neue Anlage wird nahe eines Industriekomplexes in Neu Delhi angesiedelt sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...