Samsung erobert den GPRS Markt in Europa

Freitag, 4. Mai 2001 12:49

Samsung Electronics Co. (Tokio: 05930, WKN: 881823<SSUN.FSE>): Samsung hat Freitag genauere Pläne für die Geschäftstätigkeit auf dem europäischen Markt bekannt gegeben. Wie das Unternehmen meldete, werden ab Mai in Europa Handys für die GPRS Technologie angeboten. Auf dem deutschen Markt wird die Telekom- Tochter T-Mobil der erste exklusive Kunde von Samsung sein. Dies teilte das Unternehmen in Seul mit.

Samsung Vize-Präsident Park Sang-Jin bestätigte der Nachrichtenagentur Reuters gegenüber, dass sich sein Unternehmen bereits in Verhandlungen mit T-Mobil befindet. Aktuell werde über die Preise diskutiert. Samsung möchte an T-Mobil 50.000 GPRS-Handygeräte verkaufen. Bis Ende 2001 sollen in allen europäischen Ländern die GPRS tauglichen Handys von Samsung verkauft werden. Im Jahr 2003 plant Samsung bis zu 8 Mio. GPRS-Handys absetzen zu können. Damit würde das Unternehmen einen Marktanteil von 10 Prozent in Europa erreichen. GPRS, eine Abkürzung für General Packet Radio Services wird auch als die 2,5G Technologie bezeichnet. GPRS stellt eine Zwischenstufe der Technologie auf dem Weg zu UMTS (Abkürzung für Universal Mobile Telecommunications Service, oder 3G) dar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...