Samsung entwickelt Display mit besserer Bildtechnik

Mittwoch, 23. März 2005 10:51

SEOUL - Samsung (WKN: 881823<SSUN.FSE>) gab gestern den Beginn eines erweiterten Design-Prozesses bekannt, durch den TFT und LCD-Display in Zukunft in einem Blickwinkel von bis zu 160 Grad Bilder zeigen können. Durch den veränderten Produktionsprozess soll es nach Unternehmensangaben möglich werden, Displays mit einer Größe von zehn Zoll oder noch schmaler herzustellen, die bei fast allen Lichtverhältnissen scharfe Bilder zeigen sollen. Die PVA-Technik von Samsung, mit der bisher die bessere Sicht aus extremeren Blickwinkeln bei größeren LCD-Bildschirmen verbessert wurde, soll nun auch bei mittelgroßen und kleinen Displays zur Anwendung kommen. Dadurch soll nach Angaben des Unternehmens, eine neue Generation von verstellbaren, mobilen Displays geschaffen werden. Angewendet werden soll die neue Technik zum Beispiel im Bereich des mobilen Fernsehkonsums finden oder bei Videokonferenzen mit nicht-optimalen Lichtverhältnissen oder Winkeleinstellungen. Mit einer Massenproduktion der neuen Displays wird ab 2006 gerechnet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...